•  
  •  





Ohne Regeln kein faires Spiel.


Überall, wo Menschen zusammen leben, braucht es Regeln. Eine neue Schülerin aus der 1. Klasse hat neulich gesagt: „ Es braucht doch keine Regeln, es ist doch alles klar für uns…“. Genau darum geht es: Unser Alltag ist zunehmend von Verboten, Gesetzen und Regeln bestimmt. Dass unsere Schülerinnen und Schüler mit all ihren sensiblen Seiten und Entwicklungsschritten auf ihrem Lern- und Lebensweg dabei nicht unter gehen, ist von enormer Wichtigkeit. Johann Wolfgang von Goethe hat dies in einem Zitat trefflich beschrieben:

„Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel.“

In diesem Sinne stehen die zu vermittelnde Selbstverantwortung sowie die wohlwollende Begleitarbeit von Ihnen als Eltern und uns als Lehrpersonen im Mittelpunkt. Einmal mehr treffen wir uns in der Mitte zu dieser Zusammenarbeit im Sinne des Kindes.


Datei

Schulhausregeln

Datei herunterladen